Lauftraining und Joggen mit Barfußschuhen

Direkt und pur – Lauftraining und Joggen mit Barfußschuhen


Joggen mit Barfußschuhen?? Das tut doch weh! Wer schon einmal mit dem Gedanken geliebäugelt hat, mit Barfußschuhen joggen zu gehen, kennt diesen Gedanken sicherlich. Und es stimmt: unsere Füße sind daran gewöhnt, dass ihnen die Arbeit, für die sie geschaffen sind, vollkommen abgenommen wird. Mit immer weicheren und perfekteren Dämpfungen, immer perfekteren Passformen, immer noch neueren Gimmicks, die dem Fuß „helfen“, das „perfekte Lauftraining“ zu absolvieren. Das Problem: Jeder Fuß ist schon perfekt, und jeder Fuß ist genau dafür geschaffen, Stöße abzufedern, zu dämpfen und uns maximale Bewegungsfreiheit zu ermöglichen. Die gute Nachricht: Wie jeder andere Muskel auch kann die Fußmuskulatur gestärkt, gekräftigt, beansprucht und trainiert werden und uns so stark durchs Leben tragen. Und nach kurzer Zeit lassen die Schmerzen nach: Die Muskulatur, die Bänder, das Fußgewölbe übernehmen wieder ihre natürliche Funktion. Nicht zuletzt für Kinder im Wachstum ist es ein unschlagbarer Vorteil, starke Füße zu entwickeln und ihnen Funktions- und Bewegungsfreiheit zu schenken. Barfuß durch einen eiskalten Bach springen, über Steine klettern, durchs Moos und über Laub im Wald rennen, in einer Wiese liegen und mit den Zehen wackeln – all das, was Kinder tun, stärkt und kräftigt auf natürliche Art und Weise die Fußmuskulatur hervorragend und auf Expertenniveau!


Gedämpfte Schuhe vs. Barfußschuhe


Clevere und teure Marketingkampagnen und eine enorme Industrie suggerieren uns: Gute Laufschuhe brauchen maximale Dämpfung zum Schutz unserer Bänder, Muskeln, Sehen und Gelenke am Fuß. Das ist schlicht und ergreifend falsch – wenn auch gewinnträchtig. Dabei haben gedämpfte Schuhe durchaus ihren Sinn; zum Beispiel bei Erkrankungen des Bewegungsapparates, Verschleißerscheinungen im Alter usw. Gedämpfte, herkömmliche Schuhe bestehen aus einem Fußbett, mehreren dämpfenden Schichten und einer formgebenden Hülle. Wenn wir sie tragen, werden die Füße in eine bestimmte Form gebracht, die oft vorne sehr schmal ist. In einem konventionellen Schuh ausgiebig mit den Zehen zu wackeln funktioniert nicht sonderlich gut. Das Fußbett gibt Wölbungen vor, die die natürliche Form des Fußes vermeintlich unterstützen – und in Wirklichkeit seine Funktion – die Stoßdämpfung – tatsächlich maßgeblich einschränken und verkümmern lassen. Hochwertig verarbeitete Barfußschuhe stellen das ganze Gegenteil da. Kein Fußbett. Keine schmal zulaufende Formgebung. Dafür Bewegungsfreiheit in jede Richtung und Platz für den Fuß. Barfußschuhe liegen schon seit Jahren im Trend – und sind wortwörtlich nicht aufzuhalten, denn immer mehr werden die Vorteile erkannt. Und seit die Barfußschuhe definitiv aus der „Öko-Ecke“ herausmarschiert gekommen und in Style und Coolness nicht mehr von herkömmlichen Modellen zu unterscheiden sind, gibt es kein Halten mehr. 


Unser Bewegungsapparat braucht keine Schuhe


Unser Bewegungsapparat ist ein absolutes Wunderwerk. Hochpräzise, leistungsfähig und unfassbar wundervoll. Über 200 Knochen und über 700 Muskeln funktionieren wie ein Uhrwerk aus einem Guss. Im Umkehrschluss heißt das: Wenn das Uhrwerk irgendwo hakt, wird der ganze restliche Mechanismus in Mitleidenschaft gezogen. Auf den Bewegungsapparat übersetzt heißt das: Tut es irgendwo weh, kann das auf den ganzen Körper Auswirkungen haben. Füße sind dafür gemacht, sich zu bewegen. 26 Knochen und eine Vielzahl an Bändern und Muskeln sind perfekt dafür geschaffen, uns durch unser Leben zu tragen. Das Fußgewölbe federt Stöße ab. Die Sprunggelenke ermöglichen die Vorwärtsbewegung. Die Zehen geben Stabilität. Und in sich ist ein Fuß ein bewegliches Kunstwerk, dafür geschaffen, alle nur denkbaren Situationen zu meistern. Und jetzt kommt’s: Auch ohne Schuhe! Ohne Dämpfung, ohne Fußbett, ohne erzwungene Formgebung und ohne Absätze (allein über Highheels könnte man einen ganz eigenen Artikel verfassen...). Übrigens; wozu dann überhaupt Schuhe? Tja nun. Füße sind für vieles gemacht – aber nicht dafür, durch Städte zu laufen und mehrere Stunden am Tag am Arbeitsplatz oder in der Schule zu verbringen. Purer Asphalt, Scherben, Müll; das alles ist weniger dafür geeignet, den Füßen gesunde Bewegungsfreiheit zu gönnen. Und die Kollegen im Büro würden Augen machen, wenn wir plötzlich barfuß auftauchen. Es gibt also durchaus Situationen und Konventionen, die adäquates Schuhwerk verlangen. Die optimale Lösung: Barfußschuhe!


Lauftraining und Joggen mit Barfußschuhen


Tun wir unseren Füßen Gutes – beanspruchen wir sie! Das Lauftraining mit Barfußschuhen wird am Anfang vielleicht schmerzen und Muskelkater verursachen. Eben wie bei allen anderen Muskeln auch, die plötzlich beansprucht werden, ohne im Training zu sein. Wer Barfußschuhe trägt – im Alltag oder beim Sport – wird schnell merken: Die Fußmuskulatur wird kräftiger, die Haltung verändert und verbessert sich, das Bewegungsgefühl wird neu erlebt, die Füße und der Körper gewöhnen sich an das bewusste Spüren – und werden es nicht mehr missen wollen! Natürlich ist die Umstellung für das Lauftraining auf Barfußschuhe gegebenenfalls nicht von heute auf morgen zu bewerkstelligen. Im Fitnessstudio werden ja auch nicht direkt am ersten Tag die größten Gewichte gestemmt! Aber wer sich langsam herantastet, wird ein neues und pures und Lauferlebnis spüren. Der Benefit: Kräftige und stabile Muskulatur, gut ernährte und starke Gelenke, leistungsfähige Bänder. Wo es am Anfang schmerzt und ziept, wird schon bald absolutes Wohlbefinden die Stellung einnehmen. Und dabei gilt: Der Körper gibt uns seine Möglichkeiten vor – hören wir achtsam und aufmerksam zu! 


KIUU Barfuß-Sneaker – Für die ganze Familie


Unseren Sneaker haben wir für die ganze Familie entwickelt. Denn die Zeit mit der Familie oder mit guten Freunden ist (neben der Gesundheit!) das Wichtigste, das wir haben. Gemeinsame Ausflüge, sportliche Aktivitäten, leckeres Essen an einem großen Tisch – zusammen ist man weniger allein! Wir haben absoluten Wert darauf gelegt, unseren Barfußschuh sowohl Erwachsenen als auch Kindern zur Verfügung zu stellen – für gesundes Wachstum, gemeinsame Aktivitäten, starke Füße und Gesundheit! 

Ob Neujahrsvorsatz, Hobbyläufer, für ambitionierte Freizeitläufer, für sportlich aktive Kinder, für die Walking-Runde nachmittags, für die schnelle Joggingrunde am Wochenende, für „ab und zu“ oder für jeden Tag – wer sich einmal an das Laufen und Joggen mit Barfußschuhen gewöhnt hat, wird den Unterschied spüren. Direkt, pur, bewusst und natürlich, OHNE Einschränkung der Bewegungsfreiheit, dafür MIT absoluter Kräftigung und Stabilisierung des Fußes. Und auch hier gilt: Probieren geht über Studieren – rein in die Barfußschuhe und los geht’s!

 

Unsere neuen KIUU Sneaker werden gegen Mitte/Ende März im Shop sein!

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.